Scubaphoto - Unterwasserfotos

Elmar Jünger

Ägypten

Mexico / Playa del Carmen

Kurze Anreisezeit, Preise sehr günstig, Bedienung nett und zuvorkommend, wenig Leute, GUTE TAUCHGRÜNDE sind die positiven Punkte. Natürlich spricht jeder über die möglichen Gefahren von Anschlägen; dennoch fühlte ich mich nie, auch nur annähernd, unwohl oder gefährdet. Die Tauchgründe um Safaga, die kurzen Anfahrten zu Top-Tauchplätzen (Salem, Panorama Reef etc.) sind gute Gründe, seine “Zelte” dort in der Nähe aufzuschlagen. Der Flughafen von Hurghada ist ja jetzt mit dem neuen Terminal 1 sehr modern. Speziell positiv sind jetzt auch die relativ kurzen Wartezeiten mit der Zoll- und sonstigen Einreiseabwicklung. Allerdings war dann bei der Ausreise die Kontrolle extrem mühsam. Klar, Kontrollen müssen sein, aber wenn die Kontrolleure nicht mal wissen, was eine Unterwasserkamera, ein Laptop oder ein Strömungshaken ist, dann wird es sehr spannend ... :-)

Zu den Bildern möchte ich noch hinweisen, dass ich etwas am experimentieren bin und einige Bilder auch mit ACDSee bearbeitet habe. Schaut sie an und ich hoffe, ihr habt Spass daran.

In Playa del Carmen findest du karibisches Meertauchen an farbigen Riffen mit vielen Fischschwärmen und auch an Wracks. Unterwasser-Fotografen finden hier ideale Bedingungen im Bereich aller Brennweiten. Ein weiteres “highlight” sind natürlich die Cenoten. Die Cenoten, die wie Perlen im Dschungel verteilt liegen, sind Zugänge zu einer sagenhaften Unterwasserwelt und ermöglichen Höhlentauchen, wie man es sich schöner kaum noch vorstellen kann. Die sprichwörtlich unglaublichen Sichtweiten, die den Taucher durch eine Traumwelt schwerelos gleiten lassen, die wunderschönen Höhlenformationen wie Stalaktiten, Stalagmiten, Sodastraws, Steinwasserfälle, Draperies und Säulen machen diese Unterwasserhöhlen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die schwache Strömung sowie Wassertemperaturen um die 24-25 Grad Celsius lassen diese Höhlen zu spektakulären Paradiesen für Höhlentaucher aller Kategorien mit unendlichen Möglichkeiten für Unterwasserfotografen und Videofilmer werden. Voraussetzung ist natürlich die richtige Ausrüstung sowie eine fundierte Ausbildung. Auf der rechten Seite seht ihr einen Franzo-sen Kaiserfisch (oben) und Mo zusammen mit Marco (einer unserer Guides von Yucatek) beim Eingang zur Cenote “Car wash”. Im oberen Bereich ist eine Schicht von circa 50-100 cm, in der man fast nichts sieht. Darunter ist die Sicht unglaublich klar. Ein Tauchgang, den man unbedingt einmal gemacht haben muss.

copyright © by scubaphoto.ch 2010-2017 all rights reserved. /       IMPRESSUM