Yucatek-logo
QD-logo
DSC_4450

Am 20. Juni 2016 war es soweit. Zusammen mit Delia und Mo reiste ich über München nach Cancun. In München dann die Nachricht, dass der Flieger einen technischen Defekt hat. Die Ersatzmaschine kam nach 2 Stunden, sodass wir insgesamt fast 3 Stunden verspätet abgeflogen sind. Dies war aber der einzige negative   Punkt für die Reise. Wir wurden in Cancun mit einem Kleinbus abgeholt und in unser Hotel “Paraiso Azul's Hotel Casa  de Gopala “ gebracht. Die Yucatek-Tauchschule von Jean-Yves ist ganz in der Nähe. Wir wurden sehr gut betreut und konnten so unsere Tauchgänge im Meer und in den Cenoten voll geniessen. Playa del Carmen bietet auch sonst sehr viel. Sei es an guten Restaurants oder auch Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung. Zum Beispiel einen Ausflug zu den Maya-Städten Tulum oder Chichen-Itza.

In Playa del Carmen findest du karibisches Meertauchen an farbigen Riffen mit vielen Fischschwärmen und auch an Wracks. Unterwasser-Fotografen finden hier ideale Bedingungen im Bereich aller Brennweiten. Ein weiteres “highlight” sind natürlich die Cenoten. Die Cenoten, die wie Perlen im Dschungel verteilt liegen, sind Zugänge zu einer sagenhaften Unterwasserwelt und ermöglichen Höhlentauchen, wie man es sich schöner kaum noch vorstellen kann. Die sprichwörtlich unglaublichen Sichtweiten, die den Taucher durch eine Traumwelt schwerelos gleiten lassen, die wunderschönen Höhlenformationen wie Stalaktiten, Stalagmiten, Sodastraws, Steinwasserfälle, Draperies und Säulen machen diese Unterwasserhöhlen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die schwache Strömung sowie Wassertemperaturen um die 24-25 Grad Celsius lassen diese Höhlen zu spektakulären Paradiesen für Höhlentaucher aller Kategorien mit unendlichen Möglichkeiten   für Unterwasserfotografen und Videofilmer werden. Voraussetzung ist natürlich die richtige Ausrüstung sowie eine fundierte Ausbildung. Auf der rechten Seite seht ihr einen Franzo-sen Kaiserfisch (oben) und Mo zusammen mit Marco (einer unserer Guides von Yucatek) beim Eingang zur Cenote “Car     wash”.  Im oberen Bereich ist eine Schicht von circa 50-100 cm,  in der man fast nichts sieht. Darunter ist die Sicht unglaublich klar.    Ein Tauchgang, den man unbedingt einmal gemacht haben muss.

copyright © by scubaphoto.ch 2010 - 2018 all rights reserved. /       IMPRESSUM