Meeresschutz

Wikipedia: Der Begriff Meeresschutz umfasst Massnahmen, die dem Schutz und der Wiederherstellung mariner Lebensräume in Bezug auf ihre Funktionen im Natuhaushalt dienen. Somit ist der Meeresschutz ein Teilgebiet des Naturschutzes.

Der anthropogene Einfluss auf die Ozeane ist vielfältig und reicht von der direkten Verschmutzung mit Schadstoffen und Müll bis zur komplexen Erwärmung der Meere als Effekt der globalen Erwärmung. Dennoch wirken sich alle Einflüsse in vielfältigen Wechselwirkungen des Meeres auf das gesamte Ökosystem aus. Zu diesem System gehören neben Pflanzen und Tieren auch ozeanographische Faktoren, wie Strömung, Wassertemperatur, Dcihte und klimatische Faktoren.

Über vierzig Prozent der Weltbevölkerung lebt heute nicht weiter als 100 Kilometer von einer Küste entfernt. Für viele Menschen ist das Meer der wichtigste Proteinlieferant. Während zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch von den unendlichen Ressourcen des Meeres gesprochen wurde, ist heute klar, dss menschliches Handeln die Funktion der Meere nachhaltig verändert.

Daher ist es mir wichtig, dass wir beim Tauchen, und speziell beim Fotografieren, Rücksicht auf die Natur nehmen. Ich versuche unter Anderem jederzeit die richtige Tarierung zu haben um nicht plötzlich auf den Korallen zu liegen. Dies ist sicherlich nicht das Wichtigste, jedoch wenigstens ein kleiner aber einfacher Schritt auf dem Weg zum Ziel.

Mit regelmässigen Spenden unterstütze ich auch verschiedene Organisationen. Sei es mit Geld- oder anderweitigen materiellen Spenden. Ebenfalls achte ich darauf, dass die Reisebüros und Tauchbasen bei denen ich buche, ebenfalls diese Philosophie haben und den Schutz der Meere auch Leben.

copyright © by scubaphoto.ch 2010 - 2018 all rights reserved. /       IMPRESSUM